Logo Templiner Kurstadt Journals

So erreichen
sie uns:
03987 202870
Media Grafik + Druck
HEGGEMANNMEDIEN
Kantstraße 4
17268 Templin

Ausstellung aller eingereichten Bilder für den Rathaus-Adventskalender in der Kinderbibliothek

Paderborn. Die Arbeit und Mühe für den Rathaus-Adventskalender haben sich gelohnt: Die Kinder der Klasse 4a des Grundschulverbundes Riemeke-Theodor freuten sich sehr, dass sie für ihre gemalten Bilder den Klassenpreis erhielten. Zur Belohnung wurden sie vom Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing am Mittwochvormittag in die Kinderbibliothek eingeladen.

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ am Sonntag, 9. Dezember, 15 Uhr in der Wewelsburg

Kreis Paderborn (krpb). Die Botschaft des Weihnachtsfestes passte so gar nicht zu den Parolen von Rassismus und Ausgrenzung der Nationalsozialisten. Die Macht der Kirchen war ihnen suspekt. Also sollte das Fest abgeschafft und durch ein angeblich germanisches Fest zur Wintersonnenwende abgelöst werden. Besucherinnen und Besucher der Wewelsburg erfahren am Sonntag, 9. Dezember, um 15 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Führung unter anderem vom vergeblichen Versuch der SS, Weihnachten durch das Julfest als Jahresabschlussfest der SS-Einheiten abzulösen. Die öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ beginnt um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer im ehemaligen Wachgebäude der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945.

Bilder der Künstlerin Claudia Cremer-Robelski im Kreishaus ausgestellt

Kreis Paderborn (krpb). Claudia Cremer-Robelski hält Momente für die Ewigkeit fest – provokante Gesten, heroische Posen und auch die leisen Augenblicke. Die Paderborner Künstlerin nutzt dafür keine Kamera, sondern Acryl-Farben und großformatige Leinwände. Nun sind ihre Werke im Foyer des Kreishauses ausgestellt unter dem Titel „MOMENT-SHOTS“.

Ausstellung historischer Kinder- und Jugendzeichnungen des 20. Jahrhunderts in der Universitätsbibliothek Paderborn ab dem 6. Dezember

Paderborn. In der Paderborner Universitätsbibliothek findet vom 6. bis 20. Dezember eine Ausstellung über historische Kinder- und Jugendzeichnungen des 20. Jahrhunderts statt. Die ausgewählten Werke spiegeln als historische Dokumente und Quellen die Vielfalt von Sehweisen ganzer Generationen in Kriegs- und Friedenszeiten wider. Historische Fotografien, Zeichnungen und Gemälde zum Thema Kindheit ergänzen die vorgestellten Werke.

Ausstellung aller eingereichten Bilder für den Rathaus-Adventskalender in der Kinderbibliothek

Paderborn. Die Arbeit und Mühe für den Rathaus-Adventskalender haben sich gelohnt: Die Kinder der Klasse 4a des Grundschulverbundes Riemeke-Theodor freuten sich sehr, dass sie für ihre gemalten Bilder den Klassenpreis erhielten. Zur Belohnung wurden sie vom Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing am Mittwochvormittag in die Kinderbibliothek eingeladen.

Die Jury wählte unter allen 44 teilnehmenden Grundschulklassen die Klasse 4a der Riemeke-Theodor Grundschule aus, da besonders viele gut gezeichnete und vielfältige Motive von ihnen eingereicht wurden.
„Die Bilder eurer Klasse haben der Jury besonders gut gefallen“, lobte der zweite stellvertretende Bürgermeister Martin Pantke und gratulierte den anwesenden Kindern der 4a. Insgesamt 850 Bilder der dritten und vierten Klassen standen dieses Jahr für den Rathaus-Adventskalender zur Verfügung.

Bad Lippspringe. Der Kaffeebecher im Gebüsch, das alte Sofa am Waldrand oder die Plastiktüte im See – achtlos weggeworfener Müll ist nicht nur in den Weltmeeren ein Problem, sondern auch in und um Bad Lippspringe. Deshalb macht die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit der örtlichen Verbraucherzentrale zurzeit mithilfe einer Ausstellung auf diesen so genannten „wilden Müll“ aufmerksam. Der so abgelegte Abfall schadet nämlich nicht nur der Umwelt, sondern auch jedem einzelnen Bürger, da die Entsorgungskosten von der Allgemeinheit getragen werden müssen.

Film über Alpengletscher

Am Sonntag im Naturkundemuseum im Marstall

Schloß Neuhaus. Anlässlich der Ötzi-Ausstellung wird am Sonntag, 25. November, um 11 Uhr im Naturkundemuseum im Neuhäuser Marstall ein Film aus dem Bestand des Kreismedienzentrums Paderborn gezeigt, der sich mit Alpengletschern befasst.

Eröffnung am Freitag, 30. November

Schloß Neuhaus. Aufgrund der plötzlichen Verhinderung des an der Ausstellung „Radierkunst der Gegenwart“ beteiligten Künstlers Rolf Escher muss der ursprünglich anberaumte Eröffnungstermin im Kunstmuseum im Marstall in Paderborn-Schloß Neuhaus leider verschoben werden.

Kostenloser Kaffee im Mehrwegbecher und Ausstellung in der Stadtbibliothek

Paderborn. Unter dem diesjährigen Motto der europäischen Woche der Abfallvermeidung „Bewusst konsumieren – richtig entsorgen“ wird auch in diesem Jahr die Abfallberatung des Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetriebes Paderborn (ASP) zusammen mit der Umweltberatung der Verbraucherzentrale wieder in Aktion sein.
In der Paderborner Stadtbibliothek am Rothoborn 1 wird zu diesem Thema vom 20. bis 28. November die Ausstellung der Verbraucherzentrale „Becher-Demo“ installiert, die die Problematik der Einwegbecher auf anschauliche Weise demonstriert und Alternativen aufzeigt.

Im Fokus der Aktionen steht die Flut der Einwegbecher für den „schnellen Kaffee“, dem durch ein Pfandsystem in Paderborn entgegengetreten wird. „Mittlerweile bieten 25 Bäckereien und Cafés die Pfandbecher als Alternative zum Einwegbecher an. Es wäre schön, wenn noch mehr Kunden dieses Angebot nutzen“ wirbt Mechthild Hopmeier vom ASP für die gute Idee.

In der Innenstadt vor dem Heisingschen Haus (Marienplatz 2a) steht am 21. November das Abfallberatungsteam des ASP von 10 bis 14 Uhr mit einem Kaffeeausschank im neuen Becher und Informationen dazu bereit. Wer an diesem Tag den Pfandbecher für 1 Euro erwirbt, erhält den ersten Kaffee in seinem neuen Becher geschenkt. Der Becher selbst kann mittlerweile in 25 Bäckereien und Cafés zurückgegeben oder gegen einen gespülten Becher mit Kaffee getauscht werden.

Bad Lippspringe. Am 3. November 2018 wurde die Ausstellung Kunst trifft Leben, von Britta Notle-Byles und Fred Baumgart in den öffentlichen Bereichen der Senioreneinrichtung Jordanquelle eröffnet. „Die Bilder kommen zu unseren Senioren und allen anderen Interessierten, denn die meisten unserer Senioren sind nicht mehr in der Lage, eine Ausstellung zu Besuchen oder in ein Museum zu gehen“, so Christiane Niggemann, die Geschäftsführerin der Senioreneinrichtung.

„Wir schätzen uns überaus glücklich, Frau Notle-Byles und Herrn Fred Baumgart gefunden zu haben, die eine Senioreneinrichtung als Ausstellungsfläche und Raum für Ihre Bildwerke erklären können“, so Frau Niggemann in Ihrer Begrüßungsansprache. „Wir erleben durch das Umgestalten der Wandflächen eine Veränderung des Raumgefühls, welches sich positiv auf die Wahrnehmung des Raumes durch die Senioren auswirkt.

Seite 1 von 4
Our website is protected by DMC Firewall!