Logo Templiner Kurstadt Journals

So erreichen
sie uns:
03987 202870
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Media Grafik + Druck
Kantstraße 4
17268 Templin
Mi., 23. Okt. 2019

Neues aus dem Jugendhaus „Villa 2.0“

An- und Ausprobieren von jugendlicher Mode im Geschäft „Chaos Jeans“. An- und Ausprobieren von jugendlicher Mode im Geschäft „Chaos Jeans“. Foto: Stadt Templin

Die Jungs aus dem Jugendhaus „Villa 2.0“ waren in der ersten Herbstferienwoche sportlich zu Gange. Die Sporthalle der Goetheschule bot für verschiedene Ballsportarten beste Bedingungen. Am Mittwoch entstand beim Fußballturnier mit den Jugendlichen aus dem „Jugendkella“ sogar echte Wettkampfatmosphäre.

Styling-Projekt

So kam es, dass 8 Mädchen im Alter von 12 – 15 Jahren in der ersten Herbstferienwoche das Jugendhaus „Villa 2.0“ für sich allein hatten und sie so ungestört an die Umsetzung ihres Styling-Projektes gehen konnten.

Begleitet wurden sie dabei von Ines Wildermuth, einer Praktikantin in der Erzieherausbildung beim JuS Oranienburg und Petra Lamm als Praxisbetreuerin. Nach einem Wochenstart mit gemeinsamen Frühstück und anschließenden Teamspielen formulierten die Mädchen ihre Erwartungen an die bevorstehende Woche. Im Mittelpunkt stand bei allen gleichermaßen der Wunsch nach Harmonie in der Gruppe und das Wohlfühlen allgemein. An den einzelnen Projekttagen ging es unter anderem um Anregungen für die Haut- und Nagelpflege durch die Kosmetikerinnen vom Studio „BEAUTY All IN ONE„. Die Haarpflege und schnelle Frisuren für lange Haare standen im Mittelpunkt des Nachmittags mit Friseurmeisterin Blum. In einem kleinen Nähstudio wurden Tipps und Kniffe zum Abändern der eigenen Garderobe gezeigt und wer wollte konnte sich selbst an der Nähmaschine versuchen. Sogar Entspannungsyoga und eine Traumreise fanden Anklang bei den Mädchen. Der unbestrittene Höhepunkt war jedoch das An- und Ausprobieren von jugendlicher Mode im Geschäft „Chaos Jeans“ von Kathleen und Torsten Tabbert. Die Mädchen wurden super betreut und probierten recht schnell selbstbewusst drauf los. Beim abschließenden Fotoshooting mit Agnes wurde viel miteinander gelacht und alle waren mit Spaß bei der Sache. Miteinander reden und ehrlich Meinungen austauschen ohne zu verletzen, dies war eine Erfahrung, die sich wie fast nebenbei durch diese Woche zog. Gemeinsam kochen, essen und dabei einfach zusammen sitzen und quatschen auch das gehörte zum Wohlfühlen. Die Mädchen haben einstimmig beschlossen, dass so ein Mädchentreff genau ihr Ding ist und sie weiter dabei bleiben wollen.

An Themen für weitere Veranstaltungen mangelt es nicht. Zwei Seiten Ideen wurden allein von den Teilnehmerinnen dieses Jahres zusammengetragen.
Interessierte Mädchen ab 7. Klasse können sich gern melden. Der nächste offene Mädchentreff findet am 30.10.2019 um 16:00 Uhr im Jugendhaus „Villa 2.0“statt. 

Letzte Änderung am Mi., 23. Okt. 2019
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd