Studentinnen erhalten Förderung durch die Stiftung Studienfonds OWL

Paderborn. Seit dem Wintersemester werden Lea Weike und Fadeke Berida durch die Stiftung Studienfonds OWL gefördert. Dies nahm Bürgermeister Michel Dreier nun zum Anlass, die beiden Studentinnen der Universität Paderborn zu einem Kennlerngespräch in die Paderborner Stadtverwaltung einzuladen.

Paderborn. Der Kohlekompromiss spült viel Geld in die Kassen der Regionen, die aus dem Kohleabbau aussteigen und damit CO2 einsparen. Von diesem Geld müssten aber auch die Regionen profitieren, die regenerativen Strom erzeugten. Diese Kernforderung hat Landrat Manfred Müller bei der Klausurtagung des Landkreistagvorstandes NRW-Ministerpräsident Armin Laschet in Aachen übermittelt und in einem Brief jetzt noch einmal detailliert ausgeführt.

Bildungs- und Integrationszentrum (BIZ) des Kreises nimmt noch Bewerbungen bis zum 7. Februar entgegen

Paderborn. Die Integration in Ausbildung und Arbeit von Flüchtlingen sind der Fokus einer neuen Landesinitiative. Insbesondere Flüchtlinge zwischen 18 und 27 Jahren mit dem Status „geduldet“ oder „gestattet“ sowie geflüchteten Frauen wird mit einer Summe von insgesamt 5 Millionen Euro für ganz NRW geholfen, beruflich Fuß zu fassen.

Paderborn. Land NRW fördert geplanten digitalen Austausch von Gesundheitsdaten mit 4,8 Millionen Euro

Das ist bundesweit einmalig und wegweisend: In der Region Paderborn wird in den kommenden drei Jahren eine digitale Vernetzung zwischen Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten aufgebaut. Am 8. Januar fand die Kick-Off-Veranstaltung für dieses Leuchtturmprojekt statt.

Drei Termine in der Grundschule Sande ab 12. November

Paderborn. Sie sind Eltern oder Betreuungsperson eines Kindes (bis zu zwölf Jahren)?
Sie haben Interesse an allgemeinen Informationen über die Förderung der Entwicklung Ihres Kindes? Dann laden wir Sie herzlich zur Vortragsreihe Triple P ein. Die Teilnahme ist kostenfrei!
Ort der Veranstaltung ist die Grundschule Sande, Sennelagerstr. 21, 33106 Paderborn. Die Referentin ist Sabine Otten vom Jugendamt der Stadt Paderborn.

MZG-Kinderland hebt Sprachschätze der Welt

Bad Lippspringe. Durch das Vorlesen von Geschichten bekommen Kinder ein gutes Gespür für eine Sprache. Das MZG-Kinderland hat sich zum Ziel gesetzt, aktiv Sprachförderung zu betreiben. Und somit lag es nah, dass sich der Betriebsnahe und Rehabegleit-Kindergarten des Medizinischen Zentrums für Gesundheit (MZG) Bad Lippspringe wieder an der Aktion „Sprachschätze der Welt“ beteiligt hat.

Minister Pinkwart: Förderprogramm ist ein großer Erfolg – Beim Ausbau der privaten Ladeinfrastruktur sind wir Vorreiter

Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie teilt mit:

Nordrhein-Westfalen fährt vor bei der Elektromobilität: Mit insgesamt 450.000 Euro hat das Land Nordrhein-Westfalen nun die Anschaffung von 165 Elektroautos durch die Caritas gefördert. Bei der Übergabe der Fahrzeuge sagte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Ich freue mich sehr, dass die Caritas die Vorteile der Elektromobilität erkannt hat und ihre Flotte umstellt. Gerade für die relativ kurzen täglichen Strecken, die Pflegedienste zurücklegen, sind kleine und effiziente E-Fahrzeuge ideal. Die Caritas leistet so einen spürbaren Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität in den Städten und zum Klimaschutz.“

Förderung des landesweiten Azubi – Tickets vorgeschlagen

Die SPD-Fraktion im Kreistag kündigt für die anstehenden Beratungen des Kreis-Haushalts 2020 eine Initiative zur Förderung des landesweit gültigen Azubi- Tickets an. Kreistagsabgeordneter Jürgen Schmidt zur Begründung: „Der derzeitige Preis von  82  Euro ist allerdings eher abschreckend hoch und auch sozial ungerecht. Zudem wird er der viel zitierten Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung nicht gerecht.“  Schmidt verweist beispielhaft darauf, dass das Semester-Ticket für Studierende monatlich dagegen nur etwa dreißig Euro kostet. „Auf dem Weg zur Meisterprüfung in Industrie- und Handwerksberufen entstehen oft erhebliche persönliche Kosten für die Teilnehmer, während für die akademische Ausbildung richtiger Weise keine Studiengebühren erhoben werden.“

Informationsveranstaltung am 22. Juli im Technologiepark

Paderborn. Der Förderwettbewerb „Start-up Transfer“ des Landes NRW geht in die nächste Runde: Bis zum 31. Oktober können sich Hochschulabsolventinnen und -absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die ein Unternehmen gründen wollen, bewerben. Am Montag, 22. Juli, findet hierzu im Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn (Technologiepark 8) von 14 bis 15.30 Uhr eine Informationsveranstaltung statt. Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://services.ptj.de/forms/nrw-startup-transfer. Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es die Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen.

Förderung für 2019 steigt im Vergleich zum Vorjahr

Kreis Paderborn (krpb). Bezahlbarer Wohnraum besonders für Geringverdiener ist in Deutschland knapp. Daher fördert das Land Nordrhein-Westfalen den Bau oder die Neuanschaffung von sozialem Wohnraum. 2019 fallen im Vergleich zu Vorjahr die Förderbedingungen sogar noch großzügiger aus.

Seite 1 von 3
DMC Firewall is a Joomla Security extension!